Close

Welche Software brauche ich für die Videobearbeitung eines Online Kurses?

Software Videobearbeitung
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Du möchtest wissen, welche Software Du für die Videobearbeitung Deines Online Kurses nutzen kannst? Dann bist Du hier genau richtig. In diesem Artikel geht es um kostenlose Programme für die Videobearbeitung und die Vor- und Nachteile für kostenlose Software und Anwendungen aus dem professionellen Bereich.

Kostenlose Windows Software für die Videobearbeitung

Solltest Du Windows nutzen, solltest Du Dir für den Anfang den Windows Movie Maker anschauen. Dieses Tool ist wegen seiner einfachen Handhabung bestens für die ersten Videos geeignet. Diese Software ist kostenlos und bietet grundlegende Schnittfunktionen. Jedoch stößt das Programm schnell an die Grenzen, weil es sehr simpel aufgebaut ist. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Windows Movie Maker nicht weiterentwickelt wird.

Kostenlose Apple Apps für die Videobearbeitung

Solltest Du ein Apple Nutzer sein, steht Dir iMovie zur Verfügung. Diese App ist ebenfalls kostenlos und sehr einfach zu bedienen. Es ist zwar etwas umfangreicher als der Movie Maker von Windows, ist aber trotzdem für Anfänger bestens geeignet. iMovie hat sogar vorinstallierte Bibliotheken mit Musik, welche dem Nutzer zur Verfügung steht. Das wird Dir bei Deinem ersten Online Video Kurs sicher viel Freude bereiten.

Weitere Programme für die Videobearbeitung für Online Kurse

Ein Programm, welches Apple, Windows und Linux kostenfrei zur Verfügung steht, ist Shotcut. Diese Software ist um einiges umfangreicher als die bisher genannten Einsteigerprogramme. Es bietet mehr Funktionen für den Nutzer und punktet mit verschiedenen Effekten. Der Nachteil ist, dass der Aufwand größer ist, sich in das Programm einzuarbeiten. Hast Du einmal verstanden wie das Programm funktioniert steht Dir dafür eine größere Auswahl an Möglichkeiten zur Verfügung. 

Neben der kostenfreien Software stehen Dir natürlich auch kostenpflichtige Programme aus dem Profibereich zur Verfügung. Solltest Du sehr spezielle Videoeffekte in Deinen Online Kurs mit einbauen wollen, wirst Du wahrscheinlich nicht um Programme wie z.B. Final Cut Pro X oder Premiere Pro herumkommen. Diese werden ständig weiterentwickelt und bieten den Nutzern immer mehr Möglichkeiten, was natürlich mit hohen Kosten einhergeht, welche sich im Preis widerspiegeln. 

Kostenlose oder kostenpflichtige Programme für die Videobearbeitung?

Sehr wahrscheinlich werden die kostenloses Programme für die Erstellung bzw. Bearbeitung Deiner Videos ausreichen. Bei Deinem Online Kurs geht es weniger um kinoreife Videoeffekte, sondern eher darum, Deinen Schülern etwas zu vermitteln. Außer Du möchtest Stunts mit dem Geländemotorrad demonstrieren, dann sieht die Sache natürlich anders aus. Bei den meisten Online Kursen geht es jedoch in erste Linie darum, gute Videos zu produzieren, welche mit qualitativen Inhalten überzeugen.

Weitere Bearbeitungsmöglichkeiten Deines Online Kurses

Je nachdem, was Du präsentieren willst könnte es Sinn machen einen Screencast zu produzieren, oder den Bildschirm deines Smartphones aufzunehmen. Abhängig von der Qualität Deiner Tonaufnahmen, könnte es Sinn machen diese nachträglich zu bearbeiten. Würdest Du gerne wissen, was ein Screencast ist und wie man einen solchen erstellt? Dann klicke hier

Das Thema Bildschirmaufnahme bei Smartphones klingt spannend für Dich? Dann klicke hier.

Fazit

Es stehen Dir verschiedene Programme mit unterschiedlichen Funktionen und Möglichkeiten zur Verfügung. Wichtig ist, dass Du Dir zu Beginn die Frage stellst, welche Funktionen Du nutzen möchtest und wie viel Einarbeitungszeit Du für sinnvoll hältst. Je mehr Features ein Videobearbeitungsprogramm anbietet, desto länger brauchst Du in der Regel um Dich mit der Anwendung vertraut zu machen. Solltest Du nur ein paar Schnitte und Übergänge einfügen wollen, bist Du mit den kostenlosen Programmen bestens beraten.